Holstein Holz | Kastanie
1028
page-template-default,page,page-id-1028,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Kastanie

Keilgezinkte  Edelkastanie

Edelkastanie ist besonders gut geeignet bei Anwendungen mit intensiver Sonneneinstrahlung und hoher UV Belastung. Geringes Schwind – und Quellverhalten, sehr geringe Rissanfälligkeit. Vereinzelt kann bei Flader ein Jahrring leicht ablösen. Bei der Montage die einzelnen Bretter darauf prüfen.

 

 

 

TECHNISCHE BESCHREIBUNG

  1. Botanischer Name Edelkastanie:  Castanea sativa Mill.
  2. Dauerhaftigkeitsklasse 2, nach DIN EN 350-2;  
  3. Nutzungsklasse 3
  4. KD 15 % +/ – 2 %
  5. Rohdichte (p12..15)   Ø 620 kg/m3
  6. statische Keilzinkung, Zinkenlänge 15 mm, 3,8 mm Teilung, Zinkengrundspiel 0,2 – 0,4 mm
  7. Verleimung 2k System MUF
  8. Produktion und Prüfung in Anlehnung an DIN 68140, DIN EN 385;2001,  EN 408.
  9. Keilzinkenstücke;   200 – 900 mm Länge, Jahrringstellung fallend, wird nicht berücksichtigt.
  10. Enthält Gerbsäure, bei Nässe Kontakt mit Eisen / Eisenspänen (Flex) vermeiden.
  11. Anfängliche Auswaschung der Gerbsäure muss berücksichtigt werden. (z. B. Fassaden, Betonsockel, Swimmingpool Umrandungen)
  12. Sämtliche Befestigungsteile, wie Schrauben und Clips, müssen aus nichtrostendem Material , mindestens V2A, sein. Das Vorbohren für den Schraubenschaft wird empfohlen.  Geeignete  Schrauben; z. B Terrassotec V2A oder V4A,  5,5 mm dick. Ferner ist zu empfehlen Bits aus Edelstahl zu verwenden um korrosiven Abrieb von Stahlbits zu verhindern.

 

Die Praxis hat gezeigt, dass die sichtbare Verschraubung von oben durch die Diele die sicherste und problemloseste Lösung auf Dauer ist. Der Abstand der UK ist mit rund 450 mm Mitte-Mitte ideal. Die Schraubendicke sollte mindestens 5 mm betragen. Von der Montage mittels seitlichen, nicht sichtbaren Verbindern bei durchgehender Nut raten wir ab, weil die Bewegung aus Schwinden und Quellen von den fix montierten Verbindern nur bedingt mitgegangen werden kann.

Wenn mit seitlichen Verbindern gearbeitet wird sollte örtlich mit der Lamello eine Einfräsung für den Verbinder gefräst werden. Der Abstand der UK sollte dann rund 400 mm Mitte-Mitte betragen.

MONTAGE HINWEISE

Grundlage für die richtige Verlegung sind die Richtlinien des Forschungsprojektes „Langzeitverhalten von Terrassenbelägen aus Holz“ der HOLZ AUSTRIA Frau DI Claudia Koch, 02/2010 – 01/2013. Insbesondere Seite 27 – 37

  • Eine genügende Hinterlüftung muss berücksichtigt werden. Mindestens 12 cm Abstand und sickerfähiger Untergrund. Wandanschlüsse müssen ca 3 cm Luft haben um eine Zirkulation zu ermöglichen. Es wird empfohlen bei direktem Bodenkontakt  eine wasserabführende Unterlage einzusetzen um Staunässe zu verhindern. ( z.B. Gummigranulat). Ein Gefälle von 1-2  % der gesamten Terrasse muss sichergestellt werden.
  • Der Überstand des Stirnendes an der UK  darf 30-50 mm nicht überschreiten.
  • Abstand der UK , Mitte-Mitte, ist mit 450   mm ideal und sollte nicht überschritten werden.
  • Bei den Längsstössen muss 3-5 mm Luft eingehalten werden.

 

HOLZ QUALITÄTSBESCHREIBUNG

Sichtseite „A „  

  • Sauber gehobelte Oberfläche
  • Pro Laufmeter maximal 1gesunder Ast  ≤ 15 mm
  • Pro Laufmeter maximal 1 Schwarzast  ≤ 5 mm
  • vereinzelt Ausrisse ≤ 1,5 mm zulässig

 

Rückseite  „C“

  • nicht für sichtbare Anwendung
  • zu mindestens 70 % ausgehobelt
  • Fehler welche die Festigkeit und Dauerhaftigkeit nicht beeinflussen sind zulässig.
  • Markröhre zulässig